Wie Du den Stillbeginn entspannt angehen kannst

Viele Zwillingsmamas haben den Wunsch ihre Zwillinge zu stillen. Bestenfalls gleichzeitig, Tandem zu stillen.

Die Vorteile liegen auf der Hand.

Stillst Du beide parallel, dann hast Du mehr Zeit, als wenn Du die Kinder nacheinander stillst.
Die Zwillinge bekommen bestenfalls einen ähnlichen Rhythmus, weil Du sie gleichzeitig stillst.

Doch gerade kurz nach der Geburt, kann es sinnvoll sein erst einen Zwilling zu stillen und danach den Anderen.

Warum, fragst Du Dich?

Hast Du vorher noch nie ein Kind gestillt, dann ist es nicht nur für Dich eine neue Erfahrung, ein neues Gefühl. Eine ungewohnte mechanische Beanspruchung der Brust. Vielleicht ein Schmerz. Dieser kann an jeder Brust, mit jedem Kind anders sein.

Du hast das erste Mal ein Neugeborenes im Arm, es ist ungewohnt, Du bist unsicher.

Da hast ein Neugeborenes im Arm, jetzt schon ein Menschenkind mit individueller Kraft, individueller Konstitution, eigenen Bedürfnissen.

Lerne es kennen. Schau in welcher Position es gerne liegt, wie es an die Brust geht, wie es trinkt. Gib Euch Zeit, alleine.

Schau wie es sich für Dich anfühlt. Ist es angenehm oder unangenehm? Ziept es oder schmerzt es? Bist Du entspannt oder angespannt?

Nicht selten unterscheiden sich Zwillinge bereits als Neugeborene von ihrem Saugverhalten. Je nach Lage im Mutterleib, haben sie bevorzugte Positionen. Probiere es aus, einzeln. Lerne die Vorlieben und Verhalten jedes Zwillings einzeln kennen.

Ihr gewöhnt Euch aneinander, Ihr geht die ersten gemeinsamen Stillschritte. Und dann, wenn es sich gut anfühlt, dann versuchst Du beide parallel zu stillen. Gleichzeitig.

Erst eins, dann zwei. Früher oder später.

Erst eins, dann zwei – hilft Dir Druck zu nehmen. Zwei Neugeborene in Tandem zu stillen, braucht Übung, viele Versuche, Positionswechsel, Mithilfe vom Papa, der Hebamme, der Kinderkrankenschwester. Es braucht Wissen um die Vorlieben jedes Babys.

Gib Euch Zeit, lernt Euch kennen und probiere es parallel, wenn Du soweit bist. Überfordere Dich nicht zu früh. Der Weg ist das Ziel.

Mehr Stillvorbereitung findest Du in dem Buch: “So kannst Du Deine Zwillinge und Drillinge stillen”* (*Affiliatelink) von Gisela Otto und unserer Autorin Inga Sarrazin

*Wenn du diesen Link anklickst und darüber bestellst, erhalten wir wenige Cent Provision, womit Du unsere Arbeit hier unterstützt. Vielen Dank dafür!

5 Kommentare

    • Nur noch wenige Wochen bis zur Ankunft der zwei Jungs! Wir freuen uns schon so sehr und besonders Stillen ist gerade ein Thema das noch sehr beschäftigt:) ich möchte ihnen das Beste bieten und hoffe sehr, das mein Körper gut mitspielt und wir drei harmonieren!

  1. Ich bin sooo gespannt auf unsere Zwillinge und wie das mit dem Stillen klappen kann. Eure Tipps nehmen mir auf jeden fall etwas den Druck. Bei einer Freundin , die ebenfalls Zwillinge hat, hat es auf Anhieb geklappt. Sie meinte, Tipps kann sie mir keine geben, es hat einfach so funktioniert.

    • Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Auch, dass es “einfach funktionieren kann” ist eine schöne Information. Vielleicht lässt Du Dich davon eher motivieren und den Druck links liegen. Ihr werdet Euren Weg finden und wenn wir diesen ein Stück begleiten dürfen, dann freuen wir uns sehr und drücken alle Daumen.

  2. Da meine Zwillingsmädchen einen schweren Start hatten (starke Gelbsucht) und daher zu schwach zum Trinken an der Brust waren, habe ich viel abgepumpt. So wusste ich einfach auch wieviel ml sie tatsächlich getrunken haben. Stillen tun wir auch, selten Tandem, obwohl das schon mein Ziel ist, weil es einfach Zeit spart und es noch einen 2jährigen Bruder gibt. Und dann bekommen sie auch hin und wieder eine Prenahrung im Schoppi. Ich muss jetzt noch irgendwie meinen besten Weg/System/Routine finden … ich mag Stillen gern zumal ich die Nähe zu meinen Kindern dabei liebe, habe aber den Eindruck dass sie mit Schoppi (Mumi oder Pre) länger satt sind und ich so mehr Zeit dem Großen widmen kann. Ich gebe zu ich bin hin- und hergerissen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.