Unterwegs mit Zwillingen auf zwei Rädern #werbung

0

Wer kein Auto hat, kurze Strecken lieber ohne Auto meistern möchte oder sich mit den Zwillingen mehr bewegen möchte, der braucht praktische Lösungen. Mit zwei Kleinkindern, gar nicht so einfach. Wir stellen Dir in unserem Beitrag “Unterwegs mit Zwillingen auf zwei Rädern”, praktische Tools vor, die Deine Mobilität im Alltag bereichern können.

Fahrradanhänger

Viele kennen Fahrradanhänger für Zwei, die mittels einer Achse am eigenen Fahrrad befestigt werden können. Wie das gehen kann und welche Erfahrungen wir damit gemacht haben, kannst Du im Beitrag Mobil mit Zwillingen und einem Fahrradanhänger nachlesen. Auf jeden Fall die Option für Zwillingseltern, die sowohl ihr eigenes Fahrrad nutzen möchten, aber auch unabhängig davon ein Transportmittel für die Zwillinge haben möchten. Fahrradanhänger gibt es von verschiedensten Herstellern, unterschiedlichster Preisklassen. Achte darauf, dass der Fahrradanhänger eine Federung hat und für Dich im Alltag gut zu handhaben ist z.B. mit Joggerfunktion oder als Kinderwagen mit zwei zusätzlichen Rädern.

©Manfred Antranias Zimmer, Pixabay

Lastenräder

Eine Alternative zum Fahrradanhänger sind Lastenfahrräder. Diese gibt es sowohl klassisch zum Treten, als auch als Elektrovariante. Bei Lastenfahrrädern ist am vorderen Teil des Fahrrads eine Sitzwanne montiert, in der die Zwillinge sitzen können. Zudem hast Du die Auswahl zwischen zwei- oder dreirädrigen Varianten. Der Vorteil von den Tribikes ist die Stabilität, wohingegen die zweirädrigen Lastenräder etwas schmaler und wendiger sind. Lastenräder sind, wie auch Fahrradanhänger, mit Gurten ausgestattet, so dass Du die Kinder sicher transportieren kannst. Fahrradanhänger sind immer mit einer Schutz- und Wetterfolie ausgestattet, so dass die Kinder dem Fahrtwind nicht ausgesetzt sind. Möchtest Du das Lastenrad auch bei schlechterem Wetter nutzen, dann sollest Du darauf achten, ob eine Regenhaube integriert ist bzw. nachgerüstet werden kann.

©www.babboe.de

Der Vorteil eines Lastenrads gegenüber einem Fahrradanhänger ist, dass Du die Kinder immer im Blick hast, da sie vor dem Lenkrad sitzen. Am Ende bleibt es jedoch eine sehr individuelle Entscheidung, ob Du Dich sicherer mit einem Fahrradanhänger oder einem Lastenrad fühlst.

Transportrad

Wer beide Kinder auf dem Fahrrad transportieren möchte, für den könnte ein Yuba Bike  spannend sein. Diese haben einen verlängerten Gepäckträger, so dass zwei Kinder darauf sitzen können. Selbstverständlich gibt es für Kleinkinder auch passende Kindersitze und Fußstützen, für eine sichere Fahrt. Sind die Kinder etwas älter, kann alternativ auch mit einem Geländer und Sitzkissen nachgerüstet und weiterhin bei Bedarf zwei Kinder transportiert werden. Das Yuba Bike ist eine wunderbare Alternative zu einem Fahrradsitz vorne und einem hinten.

Yuba Bike
©https://www.yubaeurope.com

Fahrradsitz vorne und hinten

Last but not least, hast Du die Möglichkeit zwei Kinderfahrradsitze an Deinem Fahrrad zu montieren. Hier gibt es sowohl Varianten, die für den Gepäckträger geeignet sind, als auch für die Montage an der Fahrradstange. Bei letzterem ist wichtig zu prüfen, ob das Material Deiner Fahrradstange für das Gewicht des Sitzes und Deines Kindes, geeignet ist. Auch über einen Windschutz solltest Du nachdenken, damit der Zwilling der vorne sitzt, bestmöglich geschützt ist.

*Affiliatelink

Unabhängig davon, für welche Variante Du Dich entscheidest, braucht es ein bisschen Übungsfahren, um ein Gefühl für das Fahren mit zwei Kindern zu bekommen. Wir wünschen Dir viel Fahrtwind im Gesicht und schöne Fahrradtouren unterwegs mit Zwillingen auf zwei Rädern.

#Werbung: Alle im Beitrag vorgestellten Produkte und deren Bewertungen basieren auf unseren Erfahrungen und werden ohne Gegenleistung vorgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.