UNGERECHT! Warum ich bei Krankheit einen Zwilling in die Kita bringe

0
schlafender Zwilling
© fujikama pixabay

“Aber Mama, das ist UNGERECHT!” sagt Zwillingsherzdame 1 am Morgen. Gerade habe ich ihr erklärt warum sie in die Kita muss, obwohl ihre Zwillingsschwester zu Hause bleiben darf. Denn, Zwillingsherzdame 2 ist krank. Warum ich bei Krankheit einen Zwilling in die Kita bringe.

Alles gemeinsam?

Bisher sind sie immer gemeinsam in die Kita gegangen, sind sogar in einer Kitagruppe. Es ist das erste Mal, dass ich ein Kind in die Kita gebe, während das kranke Kind alleine mit mir zu Hause bleibt.

Für Zwillingsherzdame nicht nachvollziehbar, denn bisher haben sie immer alles gemeinsam gemacht. Sie sind gemeinsam in der Kita oder gemeinsam zu Hause. Aber nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich im Interesse meiner Kinder so entscheiden muss.

Ein Abwasch?

„Warum“? fragen mich Bekannte. Lass doch das gesunde Kind zu Hause, ist doch ein Vorteil wenn Zwillinge gemeinsam krank sind. Sie stecken sich doch sowieso gegenseitig an, dann hast Du einen Abwasch und nicht zwei kranke Kinder nacheinander.

Ein Abwasch. Ehrlich? Davon mal abgesehen, dass ich „ ein Abwasch“ bereits seit der Schwangerschaft nicht mehr hören kann: „ Eine Schwangerschaft, zwei Kinder – ein Abwasch“  oder Zwillingsbabys, na dann machst Du das alles in „einem Abwasch“ , finde ich, dass doch jedes Kind für sich die Zeit der Regeneration und Gesundung verdient hat, unabhängig davon dass es ein Zwillingsgeschwisterkind gibt, oder?

Ungerechte Ruhe

Zeit und Ruhe mit den Eltern zu Hause, schlafen, kuscheln, vorlesen, alleine mit Mama oder Papa sein.

Ja, ich verstehe mein gesundes Kind. Zu Hause ist es schön und auch sie möchte gerne bei uns sein.

Aber wenn ich ehrlich bin, dann weiß ich, dass sobald beide Kinder zu Hause sind, es aus ist mit der Ruhe und Regeneration. Statt sich zu kurieren, würden die Beiden spielen, die Wohnung auseinandernehmen, keinen Mittagsschlaf machen, einfach keine Ruhe finden. Doch dies ist was das kranke Kind gerade braucht. Daher müssen Zwillingsherzdame 1 und ich mit der UNGERECHTIGKEIT umgehen.

Dies fällt auch mir schwer. Gerne würde ich ihr sagen, dass sie bei uns bleiben darf. Ich bin nicht gerne ungerecht, aber manches Mal muss ich es sein.

Ich kann nicht immer den Bedürfnissen beider Kinder im gleichen Maße gerecht werden. Eine Erkenntnis, die etwas Zeit brauchte, die ich aber für mich akzeptiert habe.

Also versuche ich ihr verständlich zu erklären, warum es gut ist, wenn sie in die Kita geht. Dass ihre Schwester krank ist und nicht spielen kann, Ruhe braucht. Dass wir Zwillingsherzdame aber  früher abholen und dann gemeinsam etwas Schönes unternehmen. Das ist kein Ersatz für einen Tag zu Hause, aber ein Kompromiss.  Und was soll ich sagen, das Kind kooperiert. Nach dem Abholen aus der Kita hatten wir einen schönen Nachmittag und Zwillingsherzdame 2 genügend Ruhe sich zu regenerieren. Am nächsten Tag sind sie wieder gemeinsam in die Kita gegangen und ihre Welt war wieder in Ordnung.

Nun interessiert mich aber: Wie ist das bei Dir? Lässt Du einen Zwilling bei Krankheit zu Hause oder beide Kinder? Wie erklärst Du die kurzzeitige Trennung oder gab es da gar kein Problem? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.