Zwillingseltern: Selbstverständlich kümmern wir uns beide um die Zwillinge, oder?

0
© auzza38 Pixabay

Zwillingseltern haben zwei Babys gleichzeitig zu versorgen. Für mich war selbstverständlich, dass der Zwillingspapa die Baby ebenso versorgt, wie ich. Doch manche Erlebnisse, lassen mich meine Selbstverständlichkeit in Frage stellen:

Wir sind mit den Zwillingen beim Kinderarzt für eine der standardmäßigen Untersuchungen. Kurz nach der Untersuchung gehen wir in einen extra Umkleideraum. Darin sind auch andere Mütter mit ihren Babys. Mein Mann ist hier gerade der einzige Vater.

Mein Mann und ich nehmen je einen Zwilling und ziehen diesen an. Neue Windel, Body, Strampler, Winteranzug, Mützchen.

Während wir beide die Zwillinge ankleiden, schaut eine Mutter ständig zu uns rüber. Sie spricht mich an und kommentiert: „Ist ja toll, wie schnell Ihr Mann das macht und dabei mit so viel Selbstverständlichkeit und Übung.“

Ich bin etwas irritiert, lächle sie an und wir gehen.

Am Abend, als die Zwillinge im Bett sind, fällt mir die Situation wieder ein, lässt mich nachdenken.

Warum, ist es für diese und möglicherweise andere Mütter nicht selbstverständlich, dass der Vater, wie auch die Mutter, das Baby mit Übung und Selbstverständlichkeit anzieht? Ist dies wirklich die Ausnahme?

Befinden wir uns tatsächlich noch in einer Zeit, wo die Pflege der Kinder hauptsächlich an den Müttern hängt? Oder ist dies das Selbstbild, welches wir Mütter haben?

Bei uns als Zwillingseltern gab es hier gar keine Frage, selbstverständlich kümmern wir uns beide im gleichen Maße um die Zwillinge. Oftmals ist dies auch gar nicht anders möglich. Denn im Unterschied zum Großteil der Mütter, haben wir zwei Babys parallel zu pflegen und zu versorgen. Vom ersten Tag an, als die Zwillinge noch im Krankenhaus waren, haben wir uns beide um die Babys gekümmert, mit ihnen gekuschelt, sie gefüttert, getragen, beruhigt usw. Wir haben beide Übung bekommen, aber auch beide ein Selbstverständnis entwickelt. Vielleicht ist dies ein Grund, warum sich die Frage, ob dies in der Hauptverantwortung nur eines Elternteils liegt, für uns gar nicht stellte.

Wir beide sind sorgeberechtigt, wir beide wollten Kinder, wir beide sind Eltern geworden, wir beide tragen Verantwortung. Ist es da nicht selbstverständlich, dass wir uns auch beide um diese kümmern? Ganz unabhängig davon, dass wir Zwillinge haben?

Ich selbst habe nie einen Einling gehabt, ich bin in der besonderen Situation Zwillinge bekommen zu haben. Ich kann die Situation daher aus eigener Erfahrung schlecht vergleichen. Aber sicher gibt es hier unter den LeserInnen Mütter die sowohl ein Kind, als auch Zwillinge, haben und mich würde sehr interessieren, ob und wie sich das Selbstverständnis bei einem Baby bzw. Zwillingen im Hinblick auf die Carearbeit bei Euch als Paar verändert haben? Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.