Homeschooling mit Zwillingen in Zeiten von Corona – Erfahrungsbericht

0
Mädchen auf Sofa
©Wilmer López auf Pixabay

Die Schulen sind zu… eine vollkommen neue Erfahrung für alle von uns. Für die Kinder, für die Eltern, für die Familie. Nun heißt es kreativ sein, zusammen sein, zusammen arbeiten, eine gute Balance zu finden zwischen Leben, Lernen und Homeschooling mit all seinen Einschränkungen.

Auch wir haben natürlich überlegt, wie wir in dieser Zeit mit den Zwillingsherzdamen lernen. Wir sind keine Lehrer, möchten uns auch nicht dem Druck ergeben, alle zur Verfügung stehenden Arbeitsblätter der 2. Klasse durchzuarbeiten.  Denn diese spezielle Situation erfordert in meinen Augen auch Flexibilität und uns ist wichtig, dass wir zwar gemeinsam mit den Kindern lernen möchten, jedoch ohne Druck.

Denn genau das ist es, was wir alle gerade nicht gebrauchen können. Druck.

Wir befinden uns in einer Situation, wo der durch das Schulsystem entstehende Druck, weggefallen ist.

Warum also Druck auf uns und die Zwillinge laden, der gerade nicht sein muss? Eine Tagesstruktur finden wir für unsere Familie sinnvoll, gerade in dieser Zeit, wo viele Routinen wegfallen. Daher haben die Zwillingsherzdamen und wir gemeinsam einen Familienwochenplan erstellt.

Unser Familienplan

Wir haben von Montag bis Freitag Zeitfenster gesetzt. Jeder Tag  hat  5 Blöcke um 8 Uhr, 10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr. Diese haben die Zwillinge gefüllt mit Sport, Mathe, Deutsch, Lesen, Kunst, Bauen, Uhr lernen, Entdeckungen. Um 12 Uhr ist immer Mittagspause bis 14 Uhr und endlich gibt es zumindest für uns Eltern wieder Mittagsschläfchen 😉

Und wie sieht es aus mit dem Homeschooling?

8 Uhr Sport heißt es auf dem Plan. Die Zwillingsherzdamen können es kaum erwarten und stehen pünktlich in Sportsachen vor mir. Also auf in den Garten. Jeder darf abwechselnd eine Übung vorschlagen und zeigen, die wir dann gemeinsam durchführen. 30 Minuten und was hatten wir für einen Spaß.  Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wann wir das letzte Mal gemeinsam Sport gemacht haben, abgesehen von gemeinsamen Radtouren, Schwimmen oder Ballspielen.

Um 10 Uhr war Naturentdeckung angedacht. Also schnappten wir uns Blätter und Stifte und haben alle Tiere und Pflanzen aufgeschrieben, die wir im Garten entdecken konnten. 1 Stunde frische Luft inklusive Naturbeobachtung und heimlichen Schummeln, was die Anderen da so aufgeschrieben haben ;-).

Im Anschluss wurden die entdeckten Tiere und Pflanzen gemeinsam zugeordnet und die Zwillingsherzdamen haben sie in Schreibschrift abgeschrieben.

Der erste Vormittag war damit mit viel frischer Luft, Bewegung und spielerischem Lernen bereits vorbei und die Mittagspause mit Lesen, Schlafen und Fernsehen wurde eingeläutet.

Da die Sonne durch die Wolken blitzte, haben wir kurzentschlossen die Harken in die Hände genommen und gemeinsam die Beete vom Herbstlaub entfernt und gejätet.  Gut durchlüftet und voller Elan ging es dann an zwei  Seiten im Matheheft der Schule. Gar nicht so einfach, die Lernmethoden als Eltern zu erschließen, die schon einige Jahrzehnte nicht mehr in die Schule gegangen sind.  Es hat sich doch einiges geändert und so manches Mal stehen auch wir mit Fragezeichen vor den Aufgaben. Aber zum Glück sind die Kinder da geübter und erklären uns Eltern was hier gemacht werden soll.

Nach einer Spielzeit, Abendbrot und einer Serie, legten wir uns gemeinsam ins Bett und lesen immer abwechselnd vor. So lernen die Kinder laut und verständlich vorzulesen und wir üben lesend die Betonung von Satzenden, Fragen und Ausrufen.

Ein langer, entspannter aber auch gefüllter Tag geht mit einem Hörspiel zu Ende.

Mein Fazit von Homeschooling

Die Zwillinge haben Lust zu lernen, gerade weil wir es gemeinsam machen, sie gleichberechtig mitentscheiden, was wir machen wollen. Es keinen starren Plan nach Vorgaben der Lehrer gibt. Wir haben gelesen, geschrieben, gerechnet, uns bewegt und das ganz ohne Druck.

Ich habe diesen Tag sehr genossen. Es hat mir Spaß gemacht mit Ihnen gemeinsam Sport zu machen, sie bei dem Erarbeiten von Aufgaben zu beobachten, mit ihnen spielerisch zu lernen. Mir ist selbstverständlich klar, dass nicht alle Tage der nächsten Wochen so verlaufen werden. Es wir d Streit geben, Lustlosigkeit auf beiden Seiten und Anderes, trotzdem wollte ich es nicht missen Dich an diesem entspannten Tag teilhaben zu lassen.

Wie gehst Du das Homeschooling mit Deinen Zwillingen an? Strukturiert Ihr Eure Tage oder lebt Ihr lieber in diese hinein? Lernt Ihr wie von der Schule vorgegeben oder findet Ihr alternative Wege? Ich freue mich auf Eure Inspirationen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.