Wenn Zwillingsbabys weinen und Du bist allein zu Hause…

…eine Situation die viele Zwillingseltern erleben (werden). Vielleicht einhergehend mit dem Gefühl von Hilflosigkeit, dem Gefühl nicht beiden Babys gleichzeitig gerecht werden zu können, Zerrissenheit zwischen zwei Kindern, Überforderung und kurz vor der Verzweiflung. Mit jeder Minute die das Schreien und Weinen Deiner Babys anhält, steigt Dein Stresspegel  und Deine Unruhe an.

Um dieser Situation Herr oder Frau zu werden, gibt es kein Allheilmittel, aber vielleicht helfen Dir der eine oder andere unserer Tipps weiter, Deine Zwillinge beruhigen zu können?

Kuscheln im Liegen oder Sitzen

Atme tief durch! Setze Dich auf den Boden, das Sofa, in das Bett und nimm beide Babys auf den Arm. Lehnt Euch gemeinsam in eine Kissenlandschaft zurück, summe leise, rede beruhigend auf sie ein, wiege die Zwillinge und versuche so etwas Ruhe in die Situation zu bringen. Möchte ein Baby auf den Arm und das Andere bewegt werden, winkle Dein Bein an und lege ein Baby auf das angewinkelte Knie. Wippe leicht mit dem Bein. Lass Aufgaben, Aufgaben sein und schenke ihnen und Dir die Zeit die ihr braucht, um Euch zu beruhigen.

Wippen

Atmen tief durch! Setze Dich auf einen Gymnastikball und nimm Deine Zwillinge in die Arme und wippen mit ihnen in einem langsamen Rhythmus. Kannst Du beide nicht mehr halten, nimm Eines in den Arm und den anderen Zwilling in die Trage / das Tragetuch / den Ringsling und wippe bis sie sich beruhigen. Alternativ setze ein oder beide Zwillinge in die Babywippe und schaukel sie unter ruhigem Zuspruch.

Bewegung und Körpernähe

Atme tief durch! Nimm Deine Trage, das Tragetuch und platziere einen Zwilling hinein. Den anderen Zwilling nimmst Du auf den Arm. Dein Geruch, Deine Körperwärme, Dein Herzschlag beruhigen die Kinder, Oxitocin (das Kuschel- und Liebeshormon) wird ausgeschüttet und der Adrenalinspiegel gesenkt. Laufe langsam mit ruhigen Worten durch Euer Heim, wiege sie sanft und gib Euch etwas Zeit.

Federn und Schaukeln

Atme tief durch! Hast Du eine Federwiege, Korbschaukel*(Affiliatelink) oder eine Babytragetasche *(Affiliatelink), dann lege sie hinein, streichle sie, schaukel sie leicht an und rede beruhigend und leise auf sie ein oder summe ein Lied. Gib ihnen etwas in die Hand, ein Schnuffeltuch, ein Lieblinskuscheltier, etwas was sie beruhigt und ablenkt.

Beruhigungsnuckeln

Atme tief durch! Gib einem oder beiden Zwillingen etwas zum Saugen, sei es ein Schnuller, ein Schnullertuch, Deinen kleinen Finger. Saugen kann beruhigen. Mache die Schlafmusik oder andere ruhige Musik an und rede leise mit ihnen.

Sei Dir sicher, alle Zwillingseltern kennen diese Situation. Wir alle kommen je nach Tagesform hier irgendwann an unsere Grenzen. Wir müssen unsere Wege finden, die Zwillinge und uns in solchen Situation zu beruhigen. Wir hoffen, der eine oder andere unserer Tipps hilft Dir, wenn Deine Zwillingsbabys weinen! Natürlich freuen wir uns über Deine Erfahrungen damit oder weitere Vorschläge!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.